JAHRES
PROGRAMM

2022

HINWEIS: Realisierung und Terminierung der nachfolgenden Ausstellungsprojekte hängt von  der weiteren Entwicklung in der Corona-Pandemie ab. 

Stand 12.12..21 | Änderungen vorbehalten!

# 402

28. Nov. bis 20. März 2022 verlängert!

Stadt der Zeichnung
ANDERSWELTEN

Astrid Brandt (†), Norbert Bauer / Ralf Tekaat, Rebekka Brunke, Melanie Grocki, Barbara Hindahl,

Ein Ausstellungsprojekt über das Zeichnen, kuratiert von Rebekka Brunke und Barbara Hindahl

Alles Zeichnung – Zeichnung macht alles in der Stadt der Zeichner*innen.  

Materialtechnisch denkbar einfach ist die Zeichnung das Medium, das als künstlerische Ausdrucksform in seiner Reduktion und Einfachheit mit keinem anderen Medium der bildenden Kunst vergleichbar ist.  

# 403

27.03. - 15.05. 2022

Arvid Boecker | Anne Haring

Silent Field

Abb. Boecker: #1194, Öl auf Leinwand, 50×40 cm, 2019, © Sabine Arndt    Arvid Boecker

Abb. Haring:    m19-21, 2019/20, Zellstoff, Korpuslänge 136 cm © Anne Haring

Arvid Boecker verfolgt seit Jahren eine kompromisslos konsequente, streng durchgehalten Strategie der Recherche auf dem Feld der Malerei, in der es immer wieder neu um den Prozess des Malens, um die Parameter von Format, Bildgröße, Aufteilung und Strukturierung einer Fläche, um Rhythmus und Schichtung, um die Balance von Regel und Abweichung, Konstruktion, Impression und Expression geht, um Horizontale und Vertikale und um das Verhältnis von Farbtönen, Hell und Dunkel, Kalt und Warm.

www.arvid-boecker.de

Die Arbeiten von Anne Haring thematisieren die figürliche Plastik. Oszillierend erarbeitet sie Figuration im Spannungsfeld von Lesbarkeit und Form. Reduktion ist dabei ihr Antrieb: Die Figur, entkleidet, auf das wesentliche reduziert – ihr Formdasein, ihren Körper. Anne Haring spürt deren Grenzen nach, macht sie sichtbar.

Die Bildhauerin verwendet in ihren neueren Arbeiten vorzugsweise Materialien wie Papier, Zellstoff, Kleidungsstoffe, die in einem sehr unmittelbaren Arbeitsprozess die Körperlichkeit der Plastik möglich machen. Plastiken in Bronze gegossen vervollständigen die Ausstellung.

www.anne-haring.de

# 404

22.Mai - 17.Juli 2022

Franz Stanislaus Mrkvicka 

eintauchen in farbe und struktur: spaziergang mit der brille des herrn m.

die schönheit der kunst, das reine, unverfälschte, zeigt sich darin, peripheres in den focus zu nehmen und im bild zu einem neuen konzentrat werden zu lassen.

die selben farben transportieren da und dort unterschiedliche empfindungen, im rhythmus zueineinander werden sie universeller.

das abbild des natureindrucks, verwoben mit den vorstellungen im fluß der wahrnehmung, ist das amalgan meines künstlerischen prozesses.

die natur ist als unser handlungsraum zu betrachten, kultur ist eine monotypie der selben.

schon als kind war das schillern eines kleinen fisches, der Bitterling hieß, eine farborgie, die ich bewunderte. das changieren der farben unterstrich nahezu das wesen dieses tieres.

die kunst nimmt sich die freiheit diametral zueinander stehende gedankengänge in reizvollen rätseln zu verflechten. neues ist die auflösung.

zufall ist das gewürz in der malerei.

www.kunst-mrkvicka.de

# 405

24.7. - 18.9. 2022

Nicole Ahland   

# 406

25.09. - 4.12. 2022

Tomomi Morishima

# 407

9.12. – 01. Februar 2023

Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler

Gemeinschaftsausstellung mit der Städtischen Galerie  

Übersicht über frühere Ausstellungen >>